Besichtigung des Hauptstaatsarchivs Weimar

AGT, Deutschland, Thüringen, Weimar, germany, thuringia

Im Rahmen unseres diesjährigen Genealogischen Wochenendes hatten wir die Gelegenheit, das Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar zu besichtigen.

Hannfried Rötsch, Leiter der Regionalgruppe “Weimarer Land”

Unser Forscherfreund Hannfried Rötsch konnte Dr. Frank Boblenz, Referatsleiter im HStA Weimar gewinnen, uns während seiner Freizeit durch das ehrwürdige Gemäuer zu führen.

Referatsleiter Dr. Frank Boblenz

Die rund 10 teilnehmenden Personen konnten einen Eindruck gewinnen, welche vielfälltigen Archivalien und damit Aufgabenfelder das Hauptstaatsarchiv Weimar betreut. Im Standort Marstallstraße befinden sich größtenteils die Archivalien des Landes Thüringen nach 1920, ältere Unterlagen befinden sich dagegen im Standort Beethovenstraße. Für uns Genealogen eigentlich die erste Adresse. Dr. Boblenz beschäftigte sich auch intensiv mit der (frühen) Neuzeit, konnte jedoch bei vielen Teilnehmern das Interesse an diesen relativ neuen Archivalien wecken. Da diese jedoch nicht einmal 100 Jahre alt sind, unterliegt aber doch noch so Einiges den aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Ein weiterer Punkt unseres Rundganges war die Vorstellung des Archivportals Thüringen, welches kürzlich eine Überarbeitung erfahren hat. Das Archivportal ist eine wertvolle Möglichkeit, sich bereits vor einem Archivbesuch ein Bild über die Bestände der Thüringer Archive zu verschaffen. Die Archive arbeiten intensiv daran, Findmittel zu erstellen und in das Archivportal einzustellen.

Das ehrwürdige Marstallgebäude, dessen Zweck zu Zeiten des Großherzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach die Unterbringung der (groß-)herzoglichen Pferde war ist für die Masse der Bestände jedoch nicht mehr ausreichend gewesen. So hat man sich entschlossen, im Innenhof ein unterirdisches Magazin nach neuesten technischen Standards zu errichten. Hier können die Archivalien unter klimatisch und sicherheitstechnisch besten Bedingungen untergebracht werden. Moderne Rollregalsysteme nutzen den vorhandenen Platz dabei optimal aus. Das auch die Einbruchmeldeanlage funktioniert konnte im Übrigen auch nachgewiesen werden.

AGT, Deutschland, Hannfried Rötsch, Thüringen, Weimar, germany, thuringia AGT, Deutschland, Dr. Frank Boblenz, Hannfried Rötsch, Heino Richardt, Thüringen, Weimar, germany, thuringia AGT, Deutschland, Dr. Frank Boblenz, Johannes Cämmerer, Thüringen, Weimar, germany, thuringia AGT, Deutschland, Dr. Frank Boblenz, Hannfried Rötsch, Heino Richardt, Johannes Cämmerer, Thüringen, Weimar, germany, thuringia AGT, Deutschland, Thüringen, Weimar, germany, thuringia AGT, Deutschland, Thüringen, Weimar, germany, thuringia AGT, Deutschland, Thüringen, Weimar, germany, thuringia AGT, Deutschland, Thüringen, Weimar, germany, thuringia AGT, Deutschland, Thüringen, Weimar, germany, thuringia AGT, Deutschland, Thüringen, Weimar, germany, thuringia AGT, Deutschland, Heino Richardt, Thüringen, Weimar, germany, thuringia AGT, Deutschland, Thüringen, Weimar, germany, thuringia AGT, Deutschland, Dr. Frank Boblenz, Hannfried Rötsch, Heino Richardt, Johannes Cämmerer, Thüringen, Weimar, germany, thuringia AGT, Deutschland, Dr. Frank Boblenz, Thüringen, Weimar, germany, thuringia AGT, Deutschland, Thüringen, Weimar, germany, thuringia

Nach rund drei Stunden Besichtigung nutzten wir noch die Gelegenheit, das wunderschöne Wetter in Weimar zu genießen. Dann ging es weiter zu unserer nächsten Station in Großschwabhausen.

Genealotino

Eichsfelder, Familienvater, Ingenieur, Genealoge, Fotograf und begeistert von allen alten und neuen Sachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top