Ehrungen

 

Die genealogische Aktivität unserer Mitglieder führte schon einige Male zu Auszeichnungen ihrer Leistungen. Folgende Mitglieder wurden geehrt:

Johann-Christoph-Gattermedaille

Die Johann-Christoph-Gatterer-Medaille wurde 1954 von der Genealogisch-Heraldischen Gesellschaft Göttingen e. V. (GHGG) gestiftet. Sie erinnert an den Göttinger Historiker und Begründer der wissenschaftlichen Genealogie, Johann Christoph Gatterer (1727-1799). Die Vorderseite der Medaille zeigt die Inschrift J. C. Gatterer 1729-1799 sowie ein Bildnis des Namensgebers, die Rückseite zeigt die Inschrift PRO MERITO GENEALOGIAE. Die Medaille wird in Silber an natürliche Personen (für wissenschaftliche Verdienste auf dem Gebiet der Genealogie und Heraldik) sowie in Bronze an natürliche und juristische Personen (für organisatorische Leistungen) verliehen. Die Verleihung erfolgt auf Vorschlag eines Fachgremiums. Seit 1995 wird die Gatterer-Medaille durch die Deutsche Arbeitsgemeinschaft genealogischer Verbände e. V. (DAGV) verliehen, um dadurch der Auszeichnung größeres Gewicht zu geben. (Text: DAGV)
  • in Bronze für Helmut Wlokka † (1997)
  • in Silber für Martin Bauer (2005)
  • in Bronze für Dr. med Hermann Metzke (2009)
  • in Bronze für Peter-Jürgen Klippstein (2011)

Verdienter Genealoge

Der DAGV-Vorstand hat in seiner Sitzung am 28.02.2015 in Göttingen beschlossen, dass einzelnen Personen eine Ehrung in der genealogischen Öffentlichkeit zuteil werden soll, die sie aufgrund ihrer vielfältigen und langjährigen Arbeit für die Vereine und die Genealogie bzw. Heraldik verdient haben, weil genealogische Vereine und damit auch die Deutsche Arbeitsgemeinschaft genealogischer Verbände e. V. (DAGV) ohne Freiwillige, die viel Zeit, Herzblut und Energie in die Vereinsarbeit stecken, nicht existieren können. (Text: DAGV)
  • Thomas Engelhardt (2017)
  • Günter Kriependorf (2017)
  • Karl-Heinz Volkart (2017)

Ehrenmitglieder der AGT

  • SR Dr. med. Hans-Joachim Kretschmar † (1990)
  • Martin Bauer (1991)
  • Dr. med. Heinz-Rudolf Keil (2011)
  • Peter-Jürgen Klippstein (2012)
  • Hartmut Ulle (2017)
Scroll to top