Thüringer Wehrpässe im Militärhistorischen Institut Prag

Kommandantur am Eingang zur KZ-Gedenkstätte FlossenbürgIch

„Kommandantur am Eingang zur KZ-Gedenkstätte Flossenbürg“ (Bildquelle: von Eigenes Werk (Ich) [CC BY-SA 2.0 de (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons)

Es gibt Vorfahren oder Verwandte, die man sich nicht unbedingt wünscht. Viele Familiengeheimnisse sind aufgrund der Datenschutzregelungen immer noch wohlbehütet. Über 70 Jahre nach dem Ende des 2. Welkrieges und damit der Nazi-Diktatur treten jedoch einige Einzelheiten zu Tage.

Das Militärhistorische Institut Prag hat auf seiner Webseite nun 1.160 Wehrpässe deutscher Wehrmachts- und SS-Angehöriger online gestellt. Viele davon waren u.a. Wächter in Konzentrationslagern wie Flossenbürg.

Ich hab mir mal die Mühe gemacht, die für Thüringen typischen Namen zu durchforsten, allerdings ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Falls jemand noch weitere Thüringer ausfindig macht, bitte ich um eine kurze Nachricht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.