„Die Thüringer Sippe“ – Inhaltsverzeichnis 8. Jahrgang 1942

AGT

Aufsätze und Verzeichnisse

  • Anschütz, Dr. W.: Die alten Anschütz-Familien in Mehlis und Henneberg, S. 77
  • Baatz, G.: Tennstedter Zinsregister 1492- 1509, S. 28
  • Bamler, Dr. Friedrich: Das Erbzinsbuch des Amtes Gera vom Jahre 1562, S.   1
  • Bamler, Dr. Friedrich: Volksgenealogie, S. 65
  • Buchmann, Dr. Erich: Das Orlamündische Amtsbuch von 1511, S. 66
  • Geisel, Dr. Karl: Die verwandtschaftlichen Beziehungen zwischen den Jenaer Professoren Justus Ludowicus Brysomannus und Basilius Monner, S. 73
  • Greiner, M.: Fremde Personen im Schalkauer Kirchenbuch, S. 147
  • Hädrich, Willy: Gemeinderechnungsbücher von Oberdorf 1562-1731, S. 98
  • Hänsel, Robert: Das Memorienbuch von Pörmitz, Kreis Schleiz, S. 153
  • Henoch, Hubert: Thüringer unter den Stammvätern der südafrikanischen Buren, S. 143
  • Kleinsteuber, Hugo: Die Besatzung des Friedensteins und der Stadt Gotha um 1663, S. 103
  • Kühnert, Dr. Herbert: Alte Förstersippen auf dem Thüringer Wald, S. 16, 91
  • Lürmann, Paul: Feldmeister und Scharfrichter in Greußen, S. 41
  • Oering, Dr. Rudolf: Personennamen aus den Eisenacher Ratsprootokollen der Jahre 1591-1638, S. 120
  • Schmidt-Ewald, Dr.Walter: Noch ein Erfurter Zinsregister, S. 113
  • Schneider, Walter: Die Hildebrands, eine verdiente Lehrerfamilie des 18.Jahrhunderts, S. 49
  • Schneider, Walter: Das reußische Militär im Spanischen Erbfolgekrieg unter besonderer Berücksichtigung der Anwerbungen der reußischen Herrschaften von Ober- u. Untergreiz, S. 105
  • Schneider, Walter: Das Erbzinsregister des Rittergutes Hohenleuben aus dem Jahre 1571, S. 154
  • Suchsland, Erich: Die Herkunft der Suchslands zu Langensalza, S. 54
  • Unrein, G.: Ohrdrufer Geburtsbriefe,  S. 32, 87, 136

Ahnenlisten

  • Weinaug, W.: Ahnentafel für Wilhelm Weinaug  d. J., S. 63
  • Wilhelm, Herbert: Namenweiser zur Ahnentafel für Martin Wilhelm, S. 62

Familienzeitschriften

  • Geußenhainer, Woldemar: Die verwandschaftlichen Zusammenhänge der Thüringer Familien Labes und Geußenhainer mit der aus Erfurt stammenden Sippe des Blaufärbers Hans Kraft, S. 63

Kleine Mitteilungen

  • Deutsche Zeitung im Ostland (Riga): Deutschblütige Finnländer, S. 58
  • Gerlach, R.: Ein verschollenes Kirchenbuch wieder gefunden (Reichenbach, Krs. Gotha), S. 58
  • H.: Unserm Ehrenmitglied Hermann Gutbier zum Gedächtnis, S. 59
  • 40 Jahre „Roland“ in Dresden, S. 59

Buchbesprechungen

  • Bamler, Friedrich: Bibliographie der Sippenkunde in Thüringen, S. 159
  • Buchmann, Erich: Thüringisches Geschlechterbuch Band 2, S. 158
  • Ferber, Alfred, und Kretschmer, E.P.: Das Geschlecht d. Ferber, S. 111
  • Goldhardt, Otto; Weiß, Friedrich und Weiß, Walter: Bausteine zur Würdigung des Kursächsischen Geschichtsschreibers Petrus Albinus, S. 62
  • Hänsel, Robert: Regesten aus Quellen zur Stadtgeschichte der Stadt Schleiz 1551-1597, S. 156
  • Sellmann, Martin: Beiträge zur Münzgeschichte der freien Reichsstadt Mühlhausen (Thür.), S. 61
  • Wecken, Friedrich: Taschenbuch für Familiengeschichtsforschung, S. 62

Berichte der Ortsvereinigungen

  • Gera, S. 60, 61

Rundfragen

  • Hesse, S. 64
  • Kiesewetter, S.112
  • Krämer (Grämer), S. 64

Gelegenheitsfund

  • Taschner, S. 64

„Die Thüringer Sippe“ – Inhaltsverzeichnis 7. Jahrgang 1941

AGT

Aufsätze und Verzeichnisse

  • Baatz, G.: Die Kurfürstlich-Sächsische Erbhuldigung in Tennstedt im Jahre 1693, S. 88
  • Bamberg, Paul: Volksabstimmung über einen Pfarrer im Jahre 1568. Zugleich eine Ergänzung zu Hans Apel, Jenas Einwohner aus der Zeit von 1250-1600, S. 117
  • Bamler, Dr. Friedrich: Reußische Adels- Bauern-. u. Ortsnamen aus einem Lehnsbuch des 16.Jahrhunderts, S. 36, 71
  • Bamler, Dr. Friedrich: Zur Familiengeschichte von Heinrich Schütz, S. 189
  • Beiersdorf, Fritz: Drei Möhrenbacher Einwohnerlisten 1542,1562, 1603, S. 47
  • Dütting: Sippenkunde des Deutschtums im Ausland, S. 57
  • Geisel, Dr. Karl: Großbrüchtener Familien im 17.Jahrhundert, S. 9
  • Geisel, Dr. Karl: Zugänge bei der Fürstlichen Garde zu Fuß in Sondershausen 1795-1809, S. 185
  • Greiner, Dr. Wilhelm: Die Vogel, ein reichbegabtes Arnstädter Geschlecht, S. 49
  • — , Willy: 500 Jahre Schmiedehandwerk in einer Sippe, S. 31
  • — , Willy: Eine berufstreue Schornsteinfegerfamilie, S. 188
  • Hänsel, Robert: Hammerschmiede und andere Werkleute im Burgkhammer im 17. bis 19. Jahrhundert, S. 25
  • Hänsel, Robert: Die Lehns-u. Handelsbücher des Kreises Schleiz, S. 158
  • Heym: Landforstmeister August von Heym, Meiningen, S. 120
  • Hoßfeld, Dr. Hermann: Die Nachkommen des Eisenacher Hutmachers Johann Sebastian Mäurer (1680-1755), S. 95
  • Kühnert, Dr. Herbert: Neuere Forschungen zur Geschichte von thüringischen Glasmacher-Geschlechtern (3. Geschl. Wiegand), S. 106,  175
  • Keller, Karl: Sippenkundliche Einwohnerkartei des Gebietes Weida u. Neustadt a. d. Orla für die Zeit von 1600-1800, S. 54
  • Kohlstock, P.: Das älteste Einwohnerverzeichnis von Waltershausen aus dem Jahre 1495, S. 143
  • Löber, Dr.: Ein berufstreues thüringisches Pastorengeschlecht, S. 26
  • Lürrmann, Paul: Bürgermeister, Ratsherren und Stadtschreiber zu Greußen, S. 132
  • Mann, Friedrich: Thüringer im Bürgerbuch von Cölln an der Spree 1508-1611 u. 1689-1709, S. 114
  • Mann, Friedrich: Thüringer im Bürgerbuch der Stadt Hersfeld 1587-1784, S. 160
  • Pfeiffer, W.: Familiennamen aus dem Kirchspiel Unterwellenborn und Röblitz, S. 166
  • Sauerbrey, Max: Zwei Einwohnerverzeichnisse des Amtes Krayenberg aus dem 16.Jahrhundert, S. 150
  • Schmidt-Ewald, Dr. Walter: Ein Erfurter Zinsregister aus dem Anfang des 16.Jahrhunderts. Ein Gelegenheitsfund aus dem Gothaer Archiv, S. 65
  • Schneider, Walter: Mechterstedt im Jahre 1642, S. 21
  • Schneider, Walter: Die zinspflichtigen Einwohner der Dörfer des Amtes Gotha im Jahr 1553, S. 77
  • Schneider, Walter: Die ältesten Familiennamen aus dem Lehnsbuch des Dominikaner Nonnenklosters zu Weida, S. 129
  • Sellmann, Dr. Martin: Heiraten in den Mühlhäuser Dörfern Dörna, Eigenrieden, Görmar Höngeda um die Wende des 16. und 17. Jahrhunderts, S. 162
  • Thoß, Dr. Alfred: Nachrichten über die Familie Thoß, S.  1

Ahnenlisten

  • Höfner, Dr.Curt: Meine Ahnen mütterlicherseits, S. 126
  • Schäfer, Dr. Horst: Ahnenliste der Brüder Schaefer, S. 121

Familienzeitschriften

  • Freytag, Heinrich: Die Sippen Freytag, S. 128
  • Heubel, J.: Sippenbriefe der Heubel, S. 128
  • Hohl, Fritz: Hohlsche Familienzeitung, S. 128
  • Kraft, Max: Familiengeschichtsblatt der Kraffte, S. 191

Buchbesprechungen

  • Bamberg, Paul: Personen im Gebiete des Freiberger Bergbaues aus der Zeit von 1487-1546, S. 124
  • Brinkmann, Dr. Ernst: Die Mühlhäuser Geschichtsblätter, S. 63
  • Buchmann, Gerhard: Jenaer Judengeschichte, S. 62
  • Dietrich, O.: Langensalza Bibliographie, S. 64
  • Freytag, Heinrich: Das „Unmündige Kinderbuch“ von 1615-1630 im Stadtarchiv Zeulenroda, S. 124
  • Geldern-Crispendorf, Arthur: Die Bedeutung der Familie von Geldern-Crispendorf uund ihres im Thüringischen Staatsarchiv zu Greiz hinterlegten Familien- uund Rittergutsarchivs für das Reußenland, S. 190
  • Hänsel, Robert: Reußische Genealogie, S. 123
  • Hornschuch, Hieronimus: Orthotypographia, S. 62
  • Schmidt, L.: Mitteilungen des Heimat- und Geschichtsvereins Zeulenroda, S. 124
  • Seidemann, Albert: Geschichte des Geschlechts Seidemann, S. 64
  • Wagner, Ernst: Das älteste Erfurter Vogteizinsbuch, S. 123
  • Wandsleb, Alfred: Das thüringische Geschlecht Wandsleb, S. 191
  • Weidler, Wilhelm und Grun, Paul A.: Latein für den Sippenforscher, S. 62

Vom Landesverband

  • Ein Ehrentag unseres Landesverbandsleiters, Staatsarchivrat Dr. Schmidt-Ewald, Gotha, S. 120

Berichte der Ortsvereinigungen

  • Erfurt, S. 57
  • Gera, S. 60, 121, 190
  • Mühlhausen, S. 121

Rundfragen

  • Busch. Kleber, Strohberg. Zimmermann, S. 128

Verschiedenes

  • Aufruf des Reichsinstitutes für Geschichte des neuen Deutschlands: Italienische Blutslinien in Deutschland, S. 128

„Die Thüringer Sippe“ – Inhaltsverzeichnis 3. Jahrgang 1937

AGT
  • Apel, Hans: Entschwundene Jenaer Familiennamen aus der Zeit von 1400-1600, S. 17
  • Buchbesprechung (Jossy Torrund: Von einem d. seine Ahnen suchen ging), S. 47
  • Bücher, Neue (Murr, Erich: Sippenkunde), S. 15
  • Falk: Meisel und Mäusel in Leutenburg und Schleiz, S. 20
  • Familienverbände: (Hoßfeld, Keyßner), S. 14
  • Fischer, Walter: Alteisenacher Hirtensippen, S. 41
  • Hänsel, Robert: Leichenpredigten i. d. Fürstl. Schloßbibliothek in Ebersdorf (Thür.), S. 81
  • Hohl, Fritz: Sippenbund Hohl, S. 47
  • Keßler, Gerhard: Die Fam. Muhlpfort in Jena, S. 49
  • Mann, Friedrich: Verzeichnis d. 1426 bei Aussig gefallenen Langensalzaer, S. 62
  • Mann, Friedrich: Thamsbrücker Ratslinie 1336-1800, S.145
  • Marold, Otto: Ober standesamtliche Hinweise, S. 30
  • Matthes, Hans Eberhard: Luthers Persönlichkeit im Lichte der Sippenforschung (in Thür. Fähnlein), S.125
  • Mayer, Kurt: Volksbund d. deut. sippenkundlichen Vereine, S. 23
  • Mucke, Th.: Niederlassung von Soldaten des 30-jährigen Krieges im Herzogtum Sachsen-Weimar, S.113
  • Müller, Karl: Eine Musterung in Arnstadt im Jahre 1813, S.25
  • Preller, Hugo: Die Stammtafel des Malers d. Weimarer Odysseebilder, Friedrich Preller, S. 65
  • Rollert, Otto: Die Erfurter Bürgerbücher für die Zeit 1670-1820, S. 75
  • Rollert, Otto: Doktor-Promotionen d. jur. Fakultät d. Univ. Erfurt, 1628-1717, S.118
  • Schede, Kurt: Perücke und Brautbett, S. 77
  • Schindhelm, E. :Die Geschlechter Trautmann u. Feuerstein in Rotttdorf bei Blankenhain, S. 30
  • Steiner, Dr. Gerhard: Juden u. Heidentaufen im 18. Jahrhundert, S. 90
  • Stössinger, Siegfr. : Zur Frage d. Erschließung sippenkundlichen Stoffes, S. 13
  • Tille: Todesursachen, S. 20
  • Tröge, Walther: Thüringische Gärtnersippe als Bahnbrecher neuer Zeiten, S. 9
  • Tröge, Walther: Historisch-Genealogische Gesellschaft (Ortsgruppe Weimar d. TGS), S. 32
  • Tröge, Walther: Beiträge zu einer Geschichte d. Müllersippe Letsch in Mauna (Bez. Jena), S. 25

Jahresgabe 1937 im Inhaltsverzeichnis nicht mit einbezogen

„Die Thüringer Sippe“ – Inhaltsverzeichnis 2. Jahrgang 1936

AGT
  • Bach, Walther: Der Kontrapunktist Johann Christoph Bach, S. 17
  • Bessenroth, Dr. O.: Persönlichkeitsforschung und Sippenkunde, S. 25
  • b.t. Im Spiegel meiner Ahnen, S. 73
  • Falk, Dr. …. (Plauen): Mit Pfarrern und Pfarrerstöchtern in 400 Jahren durchs Thüringer Land, S. 2
  • Frank, Bruno H. W.: Thüringer in Siebenbürgen, S. 74
  • Hänsel, Robert: Leichenpredigten i. d. Fürstlichen Schloßbibliothek in Schleiz, S. 49
  • Henschel, W. (Pfarrer): Die Bevölkerung d. Gemeinde Urspringen vor d. Rhön, S. 33
  • Hoßfeld, Werner: Thüringer Landsleute auf d. alten Straßburger Hochschule, S. 65
  • Kallbrunner, Dr. …. : Thür. Auswanderer nach Südosten, S. 86
  • Kuhnert, Dr. Herbert (Rudolstadt): Aus der industriellen Sippenkunde d. Thür. Waldes, S. 1
  • Mayer, Dr. Kurt: Aufruf! Die Wappenbücher v. Arlberg, S. 92
  • Meyer, K. H.: Die Vorfahren des Friedrich Justus Bertuch, S. 83
  • Mucke, Reg.-Rat: Sondershausens Scharfrichter, S. 27
  • Oberländer, Pfarrer i.R. (Meiningen): Das Vachdorfer Seelenregister von 1792, S. 41
  • Schmidt, Friedrich L.: Arbeit der Ortsgruppe Zeulenroda d. TGS, S. 78
  • Schmidt, (? Dr. Werner, Südafrika) : Der Burengeneral Botha ein Thüringer Bauernsproß, S. 19
  • Schmidt-Ewald, Dr. Walter: Die Gothaer Tagung d. deut. Sippenforscher, S. 4
  • Schmidt-Ewald, Dr. Walter: Bekannte Thüringer Sippen i. d. Vereinigten Staaten, S. 7
  • Schmidt-Ewald, Dr. Walter: Vom Rabbiner zum thüringischen Landpfarrer, S. 57
  • Schmidt-Ewald, Dr. Walter: Sippenkunde und Auslandsdeutschtum, S. 75
  • Schmidt-Ewald, Dr. Walter: Zweite Landestagung der TGS in Gera, S. 94
  • Schmidt-Ewald, Dr. Walter: Jahresgabe 1936/5. Bogen Nov.1936, Ein Beitrag zum Landesaufgebot des Fürstlichen Amtes Roda und Stiftes Roda 1582.
  • Steiner, Dr. Gerhard: Juden und Heidentaufen im 18. Jahrh., S. 81, 88
  • Tille, Armin (Bonn): Familienerbe u. Umwelt, S. 9
  • Thüringer in Ostpreußen, S. 20

Buchbesprechungen

  • Dr. Bammler /Johannes Bischoff-Cobg. Farn. S. 87
  • Paul Arnold Grun.: Leseschlüssel zu unserer Schrift, Starke S. 65
  • …. …. S. 69

Familientage u. Sippenblätter

  • S. 79

Gelegenheitsfunde

  • S. 86

Kleine Mitteilungen

  • Hist. Gen. Gesellschaft Weimar (W. Tröge 1. Vorsitzender) S. 8
  • Eisenach S. 15
  • …. …. S. 32
  • …. …. S. = E. S. 88

Nachrichten

  • Ortsgruppe Mühlhausen S. 24
  • Rudolstadt S. 54
  • Gotha S. 55

Jahresgabe

(unvollständig): -Namenweiser zum Jahrgang 1935,

  1. Bogen /Oehring: Musterungsliste des Amtes Gotha 1588,
  • Toepel: Zinngießer von Gera,
  • F.L. Schmidt: Quellen d. Zeulenrodaer Stadtarchivs,
  • Falk: Thüringer in den Kirchenbüchern von Plauen S. 97 bis 112
  1. Bogen ….
  2. Bogen /Dr. A. Wandsleb: Die Bürger von Leutenberg 1496-1680 S.129 bis 144
  3. Bogen ….
  4. Bogen ….

Die Zusammenstellung des Inhaltsverzeichnisses erfolgte durch unseren langjährigen Vereinsvorsitzenden und Ehrenmitglied Peter-Jürgen Klippstein.

„Die Thüringer Sippe“ – Inhaltsverzeichnis 1. Jahrgang 1935

AGT
  • Blaß, Otto: Einwohnerliste von zimmern infra. Anno 1695:, S. 48
  • Buchbesprechungen: Ahnentafel von Rudolf Heß S.=E., S. 11
  • Falk, Dr. Rudolf (Plauen): Die Erschließung u. Veröffentlichung sippenkundlichen Stoffes, S. 13
  • Familientag der Bonsacks, S. 12
  • Kutschenbach, Rolf v.: Der „Gotha“/ 172 Jahre Gothaer Hofkalender, S. 21
  • Mann, Friedrich (Langensalza): Thüringer im ältesten Berliner Bürgerbuch (1453-1700), S. 42
  • Kleine Mitteilungen: S. 12
  • Auflösung des Reichsvereins f. Sippenforschung u. Wappenkunde (RSW), S. 27
  • Verein f. Familienforscher Zeulenroda, S. 27
  • Satzungen der Thüringischen Gesellschaft für Sippenkunde (TSG), S. 17
  • Schmidt, Dr. jur. Georg: Eine Ahnenhalle im Saalfelder Heimatmuseum, S. 26
  • Schmidt, Dr. jur. Georg: s. Mitteilungen /Saalfeld, S. 19
  • Schmidt-Ewald, Dr. Walter: 150 Jahre Justus Perthes, S. 20
  • Unser Ziel (TSG), S. 1
  • Tille, Armin (Bonn): Thüringer i. d. Heimat u. i. d. Fremde, S. 4
  • Tümmler, Dr. H. (Essen): Verzeichnis d. i. ältesten Stadtbuch von Rastenberg (1486-1602) genannten Personen, S. 29
  • Namensweiser zum 1.Jahrgang (1935) der TS, S. 6

 

Die Zusammenstellung des Inhaltsverzeichnisses erfolgte durch unseren langjährigen Vereinsvorsitzenden und Ehrenmitglied Peter-Jürgen Klippstein.

„Die Thüringer Sippe“ – Inhaltsverzeichnis 4. Jahrgang 1938

AGT

Aufsätze

  • Bamler, Dr. Friedrich: Die Verkartung der thüringischen Kirchenbücher, S. 17
  • Bauer, Max: Bürgergeschlechter der Stadt Gera Anno 1532 u. 1542, S. 5
  • Bruchmann, Dr.: Thüringische Gelegenheitsfunde aus schlesischen Archivalien,  S. 13
  • Habild, Bodo: Fröbel-Greiner. Erzieher u. Erfinder in einem Sippenkreis, S. 58
  • Hänsel, Robert: Die Handels und Lehnsbücher, eine wichtige Familiengeschichtsquelle, S. 26
  • Heym, Benno: Die Sippen Heim-Heym, S. 87
  • Kleinsteuber, H.: Kinderreichtum in alter Zeit, S. 44
  • Koetschau, Dr. Paul: Die thüringische Sippe Koetschau, ihr Ursprung u. ihre Entwicklung bis etwa 1600, S. 65
  • Kühnert, Dr. Herbert: Ein hessischer Bach-Stamm, S. 43
  • Maroldt, Otto: Das neue standesamtliche Hinweisverfahren, S. 81
  • Mucke, Th .. : Familien hinter dem Ettersberge, S. 33
  • Pfeiffer, W.: Rittergeschlechter auf dem Edelhofe in Unterwellenborn, S.   9
  • Rollert, Otto: Zwei kaum bekannte Erfurter familiengeschichtliche Quellen, S. 49
  • Steiner, Dr. Otto: Ein 250 Jahre altes Schulmeistergeschlecht, S. 77
  • Steiner, Dr. Otto: Die Nachkommen des Joh. Steiner aus Untersiemau
  • Stössinger, Dipl. Ing. S.: Der „Leader von Schlesien“ und seine Beziehungen zu Thüringen, S. 74
  • Stössinger, Dipl. Ing. S.: Thüringer im Auslande, S. 30
  • Tille, Dr. Armin: Rastenberger Sippen, S.   1
  • Zwei thüringische Schulmeister aus dem 17.Jahrhundert, S. 41
    • Nikolaus Beyer, Schuldiener zu Neustedt 1662.
    • Joachim Junge, Schulmeister in Ottmannshausen 1650

Namensverzeichnisse

  • Bamler, Dr. Friedrich: Die Familien u. ihre Versippung im ältesten Kirchenbuch Frankenthal bei Gera (1646 bis 1716), S. 18
  • Bauer, Max: Bürgergeschlechter der Stadt Gera Anno 1532 und 1542 (J.), S. 101
  • Caemmerer, Dr. Erich: Stammbuch des Hartmann Friedrich Ludwig Cossius aus Eisenach, Student d. Rechte in Jena 1758 und 1759 (J.) 111 (J.), S. 113
  • Dötsch, Siegfried: Die Bevölkerung d. Amtes Schleusingen um 1530  (J.), S. 107
  • Dötsch, Siegfried: Die Einwohner von Ilmenau um 1500 (J.), S. 154
  • Mucke, Th.: Familien hinter dem Ettersberge (J.) 116, (J. ) 129, (J.), S. 145
  • Schmidt-Ewald, Dr. Walter: Das Erbbuch des Amtes Heldburg aus dem Anfang des 16. Jahrhunderts (J.), S. 97
  • Schmidt-Ewald, Dr. Walter: Gothas Einwohner im Jahre 1733 (J.), S. 165
  • Unrein, Lidda: Gelegenheitsfunde aus dem Kirchenbuch der Garrnisongemeinde zu Gotha (J.), S. 155
  • Voß, A.: Jechaer Sippen vor 1813, S. 91
  • Wilhelm, Herbert: Die Türkensteuer der Herren von Ende (J.) 157, (J.) S. 161

Stammtafel

  • Die Sippe Koetschau I, S. 73

Namenweiser

  • Namenweiser zum 3.Jahrgang (1937) d. „Thüringer Sippe“ (J.), S. 177

Familienverbände

  • Zehnter Bonsackscher Familientag, S. 80
  • Geschlechterverband Fikentscher u. Trommsdorff, S. 31
  • Familienverband d. Nachkommen d. Ratsverwandten Wolfgang  Hempel aus Dippoldiswalde, S. 61
  • Siebenter Hohlseher Familientag, S. 80
  • Sippenbund Hoßfeld, S. 15
  • Archiv d. Fam. Kaiser (Keiser, Kayser u. ä.), S. 31
  • Verband d. Fam. Leidner, S. 62
  • Sechster Lunderstedter Familientag, S. 79
  • Pampelscher Familientag, S. 30
  • Thiemscher Familienverband, S. 31
  • Trommsdorff s. Fikentscher, S. …
  • Die Familien Zeiß, Zeyß, Zeise in Thüringen, S. 15

Rundfragen

  • Pfarrer Andreas Dreßler 1627-1644 in Himmelsberg, S. 95
  • Kirchen u. Schuldiener Martin Stösiger 1672-1694 i. Sachsenburg, S. 80
  • Nachkommen v. Salzburger Emigranten i. Thüringen, S. 95

Mitteilungen

  • Beitritt der Arbeitsgemeinschaft Altenburgischer Familienverbände u. Freunde der Familienforschung als Ortsgruppe der TSG, S. 48
  • Beitritt d. Erfurter Genealogischen Abends als Ortsgruppe d. TSG, S. 48
  • Gründung d. Ortsgruppe in Coburg, S. 32
  • Gründung einer sippenkundlichen Abteilung d. Museumsver. i. Jena, S. 32
  • Jahreshauptversammlung der TGS. 1938, S. 95
  • Mitgliederverzeichnis, S. 96
  • Persönliches, S. 80
  • Thüringisches sippenkundliches Schrifttum, S. 32
  • Veröffentlichung von Vertragsankündigungen u. Tätigkeitsberichten d. Ortsgruppen, S. 32
  • Verzeichnis d. Ortsgruppen u. Stützpunkte d. TSG, S. 59
  • Zeitschrift, S. 96
  • Zusammenschluss d. Berliner Mitglieder, S. 96

Berichte der Ortsgruppen

  • Altenburg, S. 60
  • Gera, S. 44
  • Weimar, S. 59

Buchbesprechungen

  • Ahnentafel d. Gebrüder Pirner-Ottenfoos bei Nürnberg, S. 14
  • Die Sippe, S. 64
  • Horlbeck, Max: Die Horlbeck im Vogtland, im angrenzenden Thüringen und Franken, S. 93
  • Kürschner, W.: Die Sippe Kürschner aus Brotterode am Inselsberg, S. 46
  • Malsch, Dr. Fritz: Nachfahrentafel u. Geschichte der Familie Malsch aus Brotterode, S. 45
  • Reukauf, Dr. August: Geschichte des thüringisch-fränkischen Geschlechts der Reukauf, S. 63
  • Schmidt, Dr. Georg: Stammtafel Schmidt aus Zeppenfeld mit Listen der Töchternachkommen, S. 47
  • Schmidt, Dr. Georg: Ahnentafel Geschwister Schmidt, Saalfeld, 1922-34, mit Nachfahrenlisten der 16 Ahnen, S. 47
  • Schmidt-Pretoria, Werner: Der Kulturanteil des Deutschtums am Aufbau des Burenvolkes, S. 94

„Die Thüringer Sippe“ – Inhaltsverzeichnis 6. Jahrgang 1940

AGT

Aufsätze und Verzeichnisse

  • Bamler, Dr. Friedrich: Ahnengemeinschaften Thüringer Lehrer, S. 129
  • Bloß, Otto: Erbeingesessene Bauernfamilien in Niederzimmern, S. 104
  • Dütting: Südost-Kolonisation des Jahrhunderts und Sippenforschung, S. 182
  • Geisel, Dr. Karl: Bürgerliche Nachkommen des Geschlechts von Tettenborn, S. 119
  • Heins, Dr. Walther: Das Totenbuch d. ehemaligen Franziskanerklosters in Coburg, S. 139
  • Koch, Dr. Herbert: Lynckers Entscheidungen des Schöppenstuhls und des Hofgerichts in Jena als sippenkundliche Quelle, S. 169
  • Koerner, Dr. E.: Die bäuerlichen Familiennamen in den Ämtern Leuchtenburg und Orlamünde zur Zeit des 30-jährigen Krieges, S. 77
  • Kühnert, Dr. Herbert: Neuere Forschungen zur Geschichte von thüringischen Glasmachergeschlechtern, S. 36
  • Lindner, Dr.: Das Stammbuch des Amts Frauensee, S. 31
  • Löber, Dietrich: Eine Thüringer Sippe kehrt heim aus dem Baltenland, S. 1
  • Ludwig, Dr. G: Vertriebene Pfarrer und Schulmeister in den Kirchenbüchern von Golmsdorf Beutnitz (1612-1639), S. 100
  • Matthes, Hans-Eberhard: Die älteste militärische Aufgebotsliste in der Stadt Eisenach, S. 146
  • Resch, Alfred: Die Reußische Kirchengalerie, S. 8, 68, 150
  • Schneider, Walter: Ein altes Einwohnerverzeichnis von Haarhausen aus dem Jahre 1642, S. 167
  • Schoenheinz, W.: Die Steuerpflichtigen des Dorfes Ermstedt bei Erfurt von 1587-1666, S. 83
  • Tille. Dr. Armin: Sippenkunde und Industriegeschichte, S. 65
  • Tümann, Ernst: Zwei Bechsteins. Der Dichter und der Forstmann, S. 56
  • Unrein, Georg: Die Pfarrkinder zu Tonndorf und Tiefengruben (1641), S. 52
  • Unrein, Georg: Die Bewohner von Stadt und Amt Creuzburg im Jahre 1596, S. 95
  • Unrein, Lidda: Die Einwohner von Königsberg in Franken im Jahre 1641, S. 53

Ahnenlisten u. Stammfolgen

  • Wallner, Karl: Ursula Cotta als Ahnin, S. 30
  • Blutbande zwischen der Ostheimer Heym-und Solzer Heimsippe, S. 125
  • Stammfolge des Geschlechtes von Tettenborn, S. 124

Mitteilungen

  • Alte Bauerngeschlechter im Kreise Schleiz, S. 64
  • Sonderdrucke aus den „Familiengeschichtlichen Blättern“, S. 183

Buchbesprechungen

  • Ahnenarchiv, S. 63
  • Hoppe, Friedrich:  Bausteine zur Naumburger Sippenkunde, S. 125
  • Klauder, Dr. Gottlieb: Geschlechter Clauder, u. Klauder, Kiel, S. 126
  • Kron, Dr. Max: Sippen Krohn. Crohn. Kron, Cron. Croon …, S. 127
  • Kühne, F. W.: Heimatklänge aus dem Weidatal, S. 184
  • Lautenschläger, Berthold: Stammtafel der Familie Lautenschläger Moßbach-Rodachbrunner Stammes, S. 125
  • Matthes, Hans-Eberhard: Das Eisenacher Lutherhaus, S. 128
  • Rath, W.: Ahnenlisten der Schwestern Annemarie und Ilse Hornschuch, S. 62
  • Schaumberg: Die Regesten d. Fränkischen Geschlechts v. Schaumberg, S. 183

Gelegenheitsfunde

  • Auszug aus dem Trauregister der Wiener Vorstadt St. Ulrich, S. 64
  • Getaufte St. Margarethen, Gotha, S. 184
  • Trauregister Waltershausen 1592-1648, S. 184

 

„Die Thüringer Sippe“ – Inhaltsverzeichnis 5. Jahrgang 1939

AGT

Aufsätze und Verzeichnisse

  • Alberti, Wilhelmi: Gneisenau und Alberti. Die Überwindung eines toten Punktes, S. 52
  • Bamberg, Paul: Weitere Nachrichten über den Personenkreis um das Goldbergwerk Steinheid im Thüringer Wald, S. 24
  • Bamberg, Paul: Bürgerliste der Stadt Langewiesen 1748, S. 119
  • Bamler, Dr. Friedrich: Nur einmal im 2.Kirchenbuch von Frankenthal (Thür.) auftauchende Namen, S. 116
  • Brödel, Albert: Die Ratslinie der Stadt Königsee, S. 18
  • Feuchtner: Die österreichischen Freiherren von Feuchtersleben, ein südthüringisches bürgerliches Beamtengeschlecht, S. 128
  • Gerstenhauer: Die Familien Gerstenhauer und Greß, S. 38
  • Hänsel, Robert: Erbbücher der Herrschaften Kranichfeld und Schauenforst 1543 und 1566, S. 88
  • Henning, Friedrich: Die Erb- und Lehenszinsregister des Stifts in Römhild aus 3 Jahrhunderten, S. 111
  • Jacob, Hugo: Ein Erfurter Familienschicksal in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges, S. 98
  • Koch, Dr. Herbert: Else Abbes Verwandtschaftskreis, S. 36
  • Kühnert, Dr. H. (Rudolstadt): Jahreshauptversammlung der TGS in Saalfeld, S. 10
  • Löber, Dr.: Die sogenannte Stephansche Auswanderung in den in den Jahren 1838 und 1839, unter besonderer Berücksichtigung personeller. wirtschaftlicher und sozialer Fragen, S. 120
  • Müller, Dr. Hans: Jenaische Ahnen des Dichters Ludwig Finckh, S. 33
  • Müller. R. H. Walther: Das Nordhäuser Ackerzins-Register von 1609, S. 108
  • Ricker, Otto: Kirchenbucheinträge als Zeitspiegel, S. 54
  • Schmidt-Ewald. Dr. Walter: Betrachtungen zur Geschichte des Geschlechts Hornschuch, S. 68
  • Schmidt-Ewald. Dr. Walter: Sangerhäuser Namen von 1438, S. 87
  • Schmidt-Ewald. Dr. Walter: Thüringer im Burenland, S. 59
  • Spies, K.: Zur Familiengeschichte von Heinrich Schütz, S. 31
  • Tröge, Walther: Die thüringische Bauernsippe Kellner-Spindler in Gniebsdorf (Bez.Jena), S.   1
  • Unrein, Georg: Musterung des Amtes Volkenroda 1588, S. 95
  • Unrein, Lidda: Thüringer in Pernau in Estland, S. 65
  • Wallner, Karl: Nachkommen der Bachofen von Echt in Thüringen, S. 85
  • Will, Fritz: Die Zinsregister der Pfarrei Friedebach 1565-1595, S. 93
  • Winkler, Hans: Die Winkler in Orlamünde, S. 49

Ahnenlisten und Stammfolgen

  • Ahnenliste Feuchter, S. 57
  • Stammfolge der Familie Feuchter, S. 44
  • Stammfolge Gneisenau, S. 53
  • Nachfahrentafel Kellner-Gniebsdorf, S. 7
  • Stammfolge des Geschlechts Kellner-Spindler in Gniebsdorf, S. 9
  • Ahnentafel Schneider, S. 57

Familientage

  • Achter Familientag der v. Hoff, S. 16
  • Elfter Famtg. der v. Holleben, S. 16
  • Famtg. der Sippe Kohlstock, S. 128
  • Reichardtscher Famtg. in Potsdam, S. 56
  • Famtg. der Fa. v. Stein, S. 16
  • Famtg. der v. Seebach , S. 16

Rundfrage

  • Landwirt und Postexpedient Friedrich Bernhard Traugott Beyer 1785-1851 in Sömmerda, S. 58

Mitteilungen

  • An unsere Mitglieder , S. 17
  • Berichtigung, S. 128
  • Ehrung eingesessener Familien in Schleiz, S. 128
  • Eine Mohrentaufe, S. 127
  • Judenspößlinge, S. 127
  • Namensänderung (Narr-Reinhold), S. 128
  • Soldatentaufen -und Trauungen, S. 127
  • Aus dem Kirchenbuch Schwabhausen bei Gotha von 1589-1718, S. 127

Berichte der Ortsgruppen

  • Erfurt, S. 13
  • Weimar, S. 85

Buchbesprechungen

  • Ahnenarchiv, S. 61
  • Die ersten Thüringer Dorfsippenbücher
    • Schulze, Fritz: Dorfsippenbuch Hausen bei Arnstadt, S. 62
    • Deile, Artur: Dorfsippenbuch Nermsdorf bei Weimar, S. 62
    • Besser, Kurt: Dorfsippenbuch Neuhof bei Schleusingen, S. 62
  • Geschichtsblätter der von Hoff (Friedrich Mann), S. 15
  • Granichstaedten-Cerva, Rudolf: Bibliographische Quellen zur Tiroler Familienforschung, S. 126
  • Heubel, Johannes: Die Thüringer Heubel, S. 64
  • Mucke, Theodor: Thüringische Feldmeister u. Scharfrichter, S. 15
  • Scharfenberg, Hugo: Hundertjährige Deutschlands aus alter und neuer Zeit, S. 126
  • Schmidt-Pretoria, Werner: Der Kulturanteil des deutschen Vollkes am Aufbau des Burenvolkes, S.59
  • Vopelius, Bernhard: Aus der Geschichte der Fam. Vopelius, Heft 1-6, S. 62

„Die Thüringer Sippe“

Die Thüringer Sippe

Mitteilungen der „Thüringischen Gesellschaft für Sippenkunde“ 1935-1944

Eine Betrachtung und Erinnerung als Gesamtinhaltsverzeichnis

Bearbeitet und erstellt

von

Peter-Jürgen Klippstein

 

Als Beilage zum Mitteilungsblatt der AGT im Jahre 2008, dem 25 jährigem Jubiläum der Wiedergründung einer genealogischen Gesellschaft in Thüringen

Die „Thüringer Sippe“ wurde zu Beginn ihres Erscheinens, im Jahre 1935, als Beilage zum „Thüringer Fähnlein“ vertrieben. Später gab es wohl auch selbstständige Ausgaben. [1] Kriegsbedingt endete die Publikation im Jahre 1944. Bei Recherchen zu einzelnen Aufsätzen dieser Zeitschrift konnte festgestellt werden, dass in keiner Bibliothek Thüringens (Archive eingeschlossen) eine Gesamtedition vorliegt und somit eine Reihe der darin publizierten Aufsätze der Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich sind. [2] Aus den erhalten gebliebenen Beständen mehrerer Archive und Bibliotheken konnte ein fast komplettes Gesamtinhaltsverzeichnis von 1935–1944 mit allen Aufsätzen, Mitteilungen, Buchbesprechungen etc. erstellt werden.

Ein „Gesamtinhaltsverzeichnis“ wurde schon einmal veröffentlicht. Der Heinz Reise Verlag Göttingen legte 1953 in „Der Schlüssel“, die Bearbeitung von Otto Steinwede vor [3], das in erster Linie die genealogischen Aufsätze beinhaltet (mit Register der Verfasser und ihren Beiträgen sowie einem Ortsregister), weniger die anderen vielen Mitteilungen (Vereinsnachrichten, Buchbesprechungen, Familientage, etc.) die die einzelnen Hefte enthalten und auch für die Genealogie und Geschichte in den betreffenden thürigischen Dörfern und Städten von Bedeutung sind.

Die „Thüringische Gesellschaft für Sippenkunde“ (TGS) wurde am 16.6.1935 in Neudietendorf als Landesverband genealogischer Vereine gegründet. Dieser Gründungsversammlung gingen einige aus heutiger Sicht unklare Vorgänge voraus. Es gab den „Volksbund deutscher sippenkundlicher Vereine“  und den „Reichsverein für Sippenforschung und Wappenkunde“ der erst 1934 gegründet worden war. Die Auflösung des letzteren hatte die Neugründung der TGS zur Folge. Es dürfte sich bei diesen Vorgängen um eine der damals bei allen Organisationen und Vereinen einsetzenden nationalsozialistischen „Gleichschaltungsmodalitäten“ gehandelt haben. Einige der Thüringer Vereine haben sich diesem ersten „Gleichschaltungsversuch“ nicht gebeugt, u. a. der „Erfurter Genealogische Abend“, wie auch Altenburg und Nordhausen.

So heißt es in einem Bericht von der II. Landestagung der TGS in Gera aus dem Jahre 1936, „Sollten sich trotzdem immer noch Eigenbrötler finden, die diese von der obersten Führung gewünschten Einheitsbestrebungen störten, so werde die Gauleitung Mittel und Wege zur Abhilfe finden.“. Der traditionsreiche Verein „Erfurter Genealogischer Abend“ trat der TGS erst im Januar 1939 bei. Die Erfurter Genealogen gaben nach wie vor ihre eigenen Publikationen heraus.

Die Veröffentlichungen aus der Zeit von 1933-1945 in der „Thüringer Sippe“ und anderen Publikationen genealogischer Vereine, sind meist getragen vom Bemühen der Genealogen ihre wissenschaftlichen Forschungsergebnisse zu publizieren, um sie so einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Nach der „Gleichschaltung“ der Vereine (1935) zeigen einige Beiträge tendenziöse Richtungen zum Nationalsozialismus und seiner Rassentheorie. Von diesen Passagen in den betreffenden Aufsätzen muss man sich distanzieren.

Betrachtet man insgesamt die genealogischen und heimatgeschichtlichen Veröffentlichungen ohne dieses zeitlich tendenziöse „Beiwerk“, so handelt es sich um Ergebnisse seriöser Forschungen, auf die jeder Genealoge bei seinen eigenen Untersuchungen aufbauen kann. Wenn darüber hinaus durch Kriegseinwirkung die Originalquellen verloren gegangen sind, so sind die Ergebnisse dieser genealogischen Arbeiten, die durch Publikationen gesichert sind, wichtige Grundlagen der weiteren Forschung (s. z. B. im Stadtarchiv Nordhausen) [4]. Eine alte Weisheit in der Genealogie ist -Ergebnisse genealogischer Forschungen veralten nie-.

Kriegsbedingt wurde das Vereinsleben der genealogischen Verbände immer weniger bzw. die Arbeit hörte ganz auf. Mit dem Ende des Krieges lösten sich die meisten Vereine von selbst auf oder waren nicht mehr tätig. Die ehemaligen Mitglieder hatten andere Sorgen. Besonders in der späteren DDR mussten aus politischen Gründen die Genealogen Ihre Tätigkeit mehr im Verborgenen ausüben.

Nur wenige Exemplare der unterschiedlichen Publikationen der genealogischen Verbände sind vermutlich erhalten geblieben. So erscheint es als wichtig die Auflistung der publizierten Forschungsergebnisse mit dieser Inhaltsübersicht in Erinnerung zu rufen und den heutigen Forschern als weiteres Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen.

Eine genauere Durchsicht der Autoren der Aufsätze zeigt, dass eine stattliche Anzahl  der Forscher mehrfach mit Beiträgen hervortrat, so z. B. Robert Hänsel, Dr. Friedrich Bamler, Dr. Walter Schmidt-Ewald, um nur einige zu nennen. Bei Dr. Bamler handelt es sich um den Autor der „Bibliographie der Sippenkunde in Thüringen“. Zu Bamler schrieb sein Forscherfreund und Zeitgenosse, unser Ehrenmitglied, der verstorbene SR Dr. med. Hans-Joachim Kretschmar: „Wie Sie ja wissen ist die Dr. Bamlersche Bibliographie zur Sippenkunde in Thüringen bruchstückhaft und sollte vom ihm ergänzt und verbessert werden. Er ist darüber gestorben und seine Materialsammlung in zwei Waschkörben wurde von m. (einem) Freund Schumann in Gera übernommen. Dieser starb auch und eine Anfrage bei der Witwe ergab, dass man alle Unterlagen wegen Platzmangels (also die Inhalte der beiden Waschkörbe) vernichtet hat. [5]

Bei dieser Gelegenheit muss zum wiederholten Male darauf hingewiesen werden, dass die Sicherung unveröffentlichter genealogischer Materialien, die oft in lebenslanger Forschertätigkeit erarbeitet wurden, sehr wichtig ist, dass man vorher bestimmen muss, was damit geschieht (auch testamentarisch, man darf es auf keinen Fall der Willkürlichkeit der Erben überlassen [s. Bamler]).

Anmerkung: Durch die Lückenhaftigkeit der Originalhefte in den unterschiedlichen Archiven bzw. Bibliotheken, aus denen das Gesamtinhaltsverzeichnis zusammengestellt wurde, besteht die Möglichkeit, dass einige Beiträge nicht aufgeführt sind. Für die entsprechende Korrektur wäre ich dankbar.

Peter-Jürgen Klippstein, Erfurt 1991 [6] (2008)

[1] Ab 1939 fehlt im Titelblatt der Hinweis auf die Beilage zum „Thüringer Fähnlein“.

[2] So z.B. die „Thamsbrücker Ratslinie 1336-1800“ von Friedrich Mann, Thüringer Sippe, 1937 S. 145 ff.

[3] Der Schlüssel, Gesamtinhaltsverzeichnisse mit Ortsquellennachweisen für genealogische und historische Zeitschriftenreihen, Geleitet von Heinz Reise, Göttingen 1953, April, Heft 9.

[4]  Die genealogischen Bestände des Stadtarchivs Nordhausen und die archivarischen Unterlagen des genealogischen Vereins der Stadt, wurden z. großen Teil Opfer der Bombardierung. Lediglich eine genealogische Zettelkartei, aus dem Ende der 20er Jahre bis Anfang der 40er, sind von der Vereinsarbeit im Stadtarchiv vorhanden geblieben. (Brf. Dr. Kuhlbrodt –Leiter Stadtarchiv Nordhausen – an P.-J.K., vom 21.09.1990).

[5] Brf. Dr. Kretschmar an P.-J.K., vom 08.11.1990.

[6] Eine Veröffentlichung dieser Zusammenfassung war schon 1991 geplant, doch da erhielt ich Kenntnis von der Edition eines Gesamtinhaltsverzeichnisses im „Schlüssel“. Damals war ich der Ansicht eine Veröffentlichung genügt, hatte nicht bedacht, dass nur die Aufsätze in der Bearbeitung des Inhaltsverzeichnisses von Otto Steinwede einbezogen waren, der Gesamtinhalt der Thüringer Sippe wurde nicht beachtet. (PJK)

 

Die Inhaltsverzeichnisse: