Habe ich einen Anspruch auf Einsicht in die Kirchenbücher?

Prinzipiell nein. Die Kirchenbücher sind im Allgemeinen Eigentum der jeweiligen Kirchengemeinde, nicht des zuständigen Pfarrers. Dieser kann (und wird meistens) mit der Pflege der Kirchenbücher betraut und erteilt ggf. Auskünfte nach einer Gebührenordnung. In vielen Gemeinden gibt es jedoch bereits Kirchenbuchbetreuer, die diese Aufgabe wahrnehmen, denn der Pfarrer hat schließlich seelsorgerische Aufgaben. Vor fünfzig oder hundert Jahren überwog vielleicht noch die Anzahl der Pfarrer gegenüber den relativ wenigen Ahnenforschern. Der Trend hat sich in den letzten beiden Jahrzehnten deutlich umgekehrt.

Die meisten Gemeinden haben ihre Kirchenbücher bereits an eines der beiden Landeskirchenarchive zur Verfilmung abgegeben. Nach der Verfilmung werden den Gemeinden üblicherweise die Originale zurückgegeben. Dann ist eine Einsicht jedoch fast immer nur noch im Archiv möglich.

Rechtliche Grundlagen für den Geltungsbereich der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKMD) finden sich hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.