Hospital Maria MagdalenaFoto: Tino Herrmann

Genealogie-Programme vorgestellt

Unser neues Domizil, das Haus der Genealogie stand nun zum ersten Mal für das das Treffen der Regionalgruppe “Gothaer und Eisenacher Land zur Verfügung”. An diesem Nachmittag wurden vom Leiter der Regionalgruppe Tino Herrmann zwei Genealogie-Programme vorgestellt. Zunächst ging es um das überaus komplexe Programm GFAhnen, welches von unseren südlicheren Forschernachbarn aus Franken vertrieben wird. Einen kleinen

AGT, Christian Kirchner, Deutschland, Dirk Weissleder, Dirk von Hahn, Haus der Genealogie, HdG, Knut Kreuch, Landkreis Gotha, Tag der Familiengeschichte, Thüringen, germany, thuringiaFoto: Steffi Dachrodt

Tag der Familiengeschichte – AGT weiht „Haus der Genealogie“ in Gotha ein

Gotha/Thüringen. Die Arbeitsgemeinschaft Genealogie Thüringen e.V. (AGT) weihte am 10.09.2016 ihr neues Domizil “Haus der Genealogie” am Brühl 4 in Gotha ein. Neben dem Landesarchiv Thüringen – Staatsarchiv Gotha, dem Kreis- bzw. Stadtarchiv Gotha und der Forschungsbibliothek der Universität Erfurt hat die Stadt Gotha nun mit dem bisher bundesweit einmaligen „Haus der Genealogie“ eine zusätzliche

AGT, Deutschland, Haus der Genealogie, HdG, Landkreis Gotha, Thüringen, germany, thuringia

Neue AGT-Geschäftsstelle

Ein lang gehegter Wunsch ist nun Wirklichkeit geworden, seit dem 01. Juni 2016 hat die AGT ein neues Domizil. Unsere Geschäftsstelle bezieht derzeit ihre Räumlichkeiten im ehemaligen Hospital Maria Magdalena am Brühl 4 in Gotha. Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Gotha haben wir nun auch eine Adresse in der Hauptstadt der Genealogie. In den nächsten

RG Gotha in WechmarFoto: Tino Herrmann

11. Genealogischer Abend “Gothaer und Eisenacher Land” zu Gast in Wechmar

Wechmar ist ein beliebtes Ziel von Genealogen und Musikbegeisterten, die auf den Spuren der großen Musikerfamilie Bach wandeln möchten. So hat auch unsere Regionalgruppe “Gothaer und Eisenacher Land” die freundliche Einladung unseres Vereinsmitglieds Knut Kreuch überaus gern wahrgenommen. Knut Kreuch ist im Hauptberuf Oberbürgermeister der Stadt Gotha und seit frühester Jugend begeisterter Heimatforscher und Genealoge.

Ahnenbörse GothaSteffi Dachrodt / Christian Kirchner

Nachlese 1. Gothaer Ahnenbörse

Am letzten Samstag trafen sich wieder einmal die Mitglieder der Regionalgruppe “Gothaer und Eisenacher Land” in der Traditionsgasstätte “Zur Goldenen Schelle” in Gotha. Ein einziger Programmpunkt stand diesmal auf der Agenda, erstmalig haben wir eine “Gothaer Ahnenbörse” ausgerichtet. Der recht unüblichen Zeit (11:00 bis 15:00 Uhr) war es wohl zu schulden, dass die Beteiligung im üblichen Rahmen von

Ahnengemeinschaften

Eines der schönsten Erfolge im Forscherleben eines Genealogen ist wohl die Erkenntnis, dass man einen gemeinsamen Vorfahren mit einem anderen Forscher teilt. Vor allem auf regionaler Ebene ergeben sich hier die erstaunlichsten Verwandtschaften und die nun gemeinsame Erforschung macht noch mehr Spaß. Von meinen bisher fast 900 bekannten Vorfahren teile ich einige auch mit Forscherfreunden

Schuldiener-Datenbank

Die Schuldiener-Datenbank Sachsen-Gotha hat bereits eine recht ansehnliche Größe erreicht. Derzeit sind ca. 1.200 Personen enthalten und es werden täglich mehr. Einen Großteil der Informationen habe ich Brückners Kirchen- und Schulenstaat Herzogtum Gotha sowie dem Thüringer Pfarrerbuch Band 1 “Herzogtum Gotha” entnommen. In einigen Fällen habe ich die Daten anhand der Primärquellen (v.a. Kirchenbücher) ergänzt

Tino Herrmann

Grabsleben 2015

Den Ausklang des Jahres 2015 bildete der 9. Genealogische Abend „Gothaer und Eisenacher Land“. Anfang Dezember trafen wir uns in Grabsleben, einem Ortsteil der Gemeinde Drei Gleichen im Landkreis Gotha, um Forschungsergebnisse auszuwerten und neue Ansätze zu diskutieren. In unseren Reihen konnten wir neben dem Ortsteilbürgermeister von Grabsleben, Cobstädt und Großrettbach, Herrn Rüdiger Hänsch auch

Genealogischer Abend Gotha 2015

Der 67. Deutsche Genealogentag war für die AGT und natürlich auch für die Regionalgruppe “Gothaer und Eisenacher Land” das Highlight des Jahres. Es gab über zwei Jahre viel zu organisieren, aber auch die Basisarbeit durfte nicht vergessen werden. So haben wir uns dann auch nach einer weiteren Besprechung des Genealogentages in der nun schon traditionell

Heimatmuseum NauendorfFoto: Jürgen Seeber

Nauendorf 2015

Nauendorf und Gräfenhain Ein kleines Dorf zwischen Georgenthal und Gräfenhain gelegen, war der erste Treffpunkt des Jahres 2015. Nauendorf hat ein wunderschön gestaltetes Dorfmuseum, das sich heute in der alten Schule befindet. Der Kulturverein Gräfenhain und Nauendorf e. V., allen voran Frau Erika Prinz und Jürgen Seeber, betreut dieses Museum leidenschaftlich.Langjährige Verbindungen des rührigen Kulturvereins